Aufgrund von seriösen Berechnungen von Experten wird von einem Staubsauger mit einer Wattleistung von 1600 Watt ungefähr 0,4 Kilowattstunden bei einem täglichen Einsatz von einer Viertelstunde verbraucht.

Bedingt durch die Ökodesign-Richtlinie der EU gab es im Juli 2013 dazu Details zum Energielabel für Staubsauger. Aus diesem Grund durften seit dem September 2014 in Europa nur noch solche Staubsauger angeboten werden, welche weniger als 1600 Watt Leistung aufweisen. Die Vorschriften für den Stromverbrauch der Staubsauger wurden dann im Jahr 2017 auf nur noch maximal 900 Watt-Leistung reduziert. Auch sind seit 2017 die in Europa verkauften Staubsauger mit einem Energiesparlabel ausgestattet. Solche Energielabels gibt es auch bei vielen anderen Geräten. Dabei besagt die Bezeichnung A auf grünem Grund bei Staubsaugern, dass bei einem solchen Produkt ein sehr geringer Energie- oder Stromverbrauch vorhanden ist. Wenn bei dem Produkt Staubsauger dagegen ein G auf roten Grund vorhanden ist, bedeutet das einen hohen Stromverbrauch.

Das Energielabel bei Staubsaugern

Seit Januar 2019 ist es wieder nach einem neuen Gerichtsurteil erlaubt, Staubsauger ohne EU-Energielabel in der Europäischen Union zu verkaufen. Hier wurde von einem Hersteller geklagt, weil hier Vergleichstests bei Staubsaugern mit leeren Staubbehältern absolviert worden sind.. Dadurch ist ein effektiver Vergleich auf der Grundlage von realen Bedingungen nicht vorhanden. Deshalb wird auch von der EU-Kommission an neuen Vorgaben gearbeitet.

Trotzdem sollen die Verbraucher durch das europäische Energielabel eine Orientierungsanleitung beim Kauf von einem neuen Staubsauger erhalten. Dabei enthält dieses Label verschiedenartige Angaben. Dazu gehören zum Beispiel die Energieeffizienzklasse, die Ausblasluft, die Teppichbodenreinigungsklasse, die Hartbodenreinigungsklasse sowie den Schallleistungspegel.

Die Energieeffizienzklasse bei Staubsaugern bewertet hier das Verhältnis von Saugleistung und Leistungsaufnahme. Hier haben solche Staubsauger mit einer guten Effizienzklasse bei derselben Saugleistung einen wesentlich geringeren Verbrauch von Strom. Außerdem ist eine gute Staubemissionsklasse auch ein Beleg dafür, dass hier eine saubere Ausblasluft entsteht. Gerade für Allergiker sind solche niedrige Staubemissionen wichtig. Ebenfalls ist auch die Teppichbodenreinigungsklasse von Bedeutung. Dadurch wird die Staubaufnahme auf Teppichböden bewertet. Bei der Hartbodenreinigungsklasse erfolgt die Bewertung der Reinigungswirkung auf Hartböden, wie zum Beispiel Parkett. Dabei können die Hartbodenreinigungs- sowie die Teppichboden-Reinigungsklasse mit der Saugleistung gleich gesetzt werden. Je höher diese jeweiligen Klassen sind, desto besser ist auch die Saugleistung.

Ebenfalls wird bei der Saugleistung auch der Schallleistungspegel angegeben. Damit wird gemessen, wie laut ein Staubsauger ist.

Beim Energielabel oder der Energieeffizienzklasse werden in der Regel 3 verschiedene Typen von Staubsaugern unterschieden. Dazu gehören beispielsweise die Universal-Staubsauger. Dieser kann sowohl für Teppichböden als auch für Hartböden eingesetzt werden. Hier wird vom Hersteller normalweise für jede dieser Bodenarten eine dafür geeignete Düse mitgeliefert. Diese kann dann, je nach Anforderung, ausgetauscht werden. Auf dem Energielabel selbst sind normalerweise keine Angaben über die Teppichreinigungs-Klasse vermerkt.

Weitere Einsparpotentiale

Beim Kauf eines Staubsaugers sollte, wie bereits erwähnt, auf neben einer möglichst starke Saugleistung auch darauf geachtet werden, dass dieser reguliert werden kann. Wenn zu wenig Leistung vorhanden ist, besteht die Gefahr dass diese zu einem längeren Saugvorgang und somit zu einem erhöhten Leistungsverbrauch von Strom führen kann. Auch ist die erforderliche Saugstärke von dem jeweils vorhandenen Untergrund (Hartböden, Teppichböden, etc.), welcher gereinigt werden soll, abhängig. Dabei wird grundsätzlich bei einem Teppich gegenüber Parkett oder Fliesen mehr Saugkraft in Anspruch genommen. Hier ist es dann auch hilfreich, wenn unterschiedliche Böden bearbeitet werden, dass eine Regulierungsmöglichkeit der Saugkraft vorhanden ist.

Bewertung: 5 / 5. Bewertungen: 1

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Wir berichten hier über verschiedene Themen wie Staubsauger und vieles mehr. Sollten Sie Fragen zu einem Beitrag haben, können Sie uns gerne kontaktieren.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here