Sicherlich kennen Sie das Problem. Selbst in der auf Hochglanz polierten und gesaugten Wohnung finden sich am Ende des Tages noch achtbeinige Mitbewohner.

Ob es sich bei dem Staubsauger um ein gutes Hilfsmittel im Kampf gegen die ungebetenen Mitbewohner handelt, das werden Sie nach diesem Artikel selbst beurteilen können.

Überlebenschancen eines Staubsaugerangriffs

Es ranken sich die verschiedensten Theorien um die Frage was mit der Spinne nach dem Einsaugen in den Staubsauger passiert. Die Einen behaupten sie würden des Nachts wieder munter aus dem Staubsaugerbeutel das Rohr hinauf krabbeln und ihres Weges gehen. Die Anderen sind sich sicher, dass die Spinnen eines schnellen Todes stirbt, da sie doch an den Innenwänden des Rohres zerschellen müsse oder erst Recht später im Beutel ersticken würde.

Experten sind sich allerdings sicher, dass die meisten Spinnen bereits beim Einsaugen durch den Staubsauger eines schnellen Todes sterben. Durch die hohen Geschwindigkeiten die beim Einsaugen in das Staubsaugerrohr entstehen ereilt die meisten Spinnen bereits an dieser Stelle ein schneller Tod. Je nach Leistung des Staubsaugers entstehen hier nämlich Geschwindigkeiten über 100 km/h.

Obwohl die unbeliebten Mitbewohner ausgesprochen widerstandsfähig sind, halten selbst diese kleinen Tiere einen derartigen Aufprall nicht aus.
Wird allerdings nur mit einer sehr geringen Leistung gesaugt, weil beispielsweise ein Teppich abgesaugt wird, so steigen die Überlebenschancen des kleinen Krabblers rapide.

Auf Nummer sicher gehen

Es gibt einige hilfreiche Tipps um die Überlebenschancen des Mitbewohners rapide zu senken. Diese werden im Folgenden aufgelistet um Ihnen das Rüstzeug für einen erfolgreichen Kampf mit auf den Weg zu geben.

  • Stellen Sie die Leistung des Staubsaugers so hoch wie möglich ein
  • Saugen Sie nach dem Einsaugen der Spinne noch weiter um weitere Teilchen einzusaugen
  • Ziehen Sie wenn möglich das Staubsaugerrohr aus
  • Möchten Sie auf Nummer sicher gehen ist es ratsam das Rohr eine Weile während des Betriebes luftdicht zu verschließen und so einen Unterdruck zu erzeugen

Die Vorteile des Staubsaugers als Waffe gegen unliebsame, achtbeinige Mitbewohner liegen auf der Hand. Die Spinne hat mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit keine Chance gegen das Staubsaugerrohr. Sollten Sie einen Staubsauger mit Hygieneventil besitzen ist es zusätzlich abgesichert, dass der Weg nach draußen für den kleinen Überlebenskünstler versperrt ist.
Sollte es entgegen der Meinung vieler Experten und erprobten Spinnenjägern doch eine Spinne nach draußen in die kuschelige Wohnung geschafft haben so helfen ihnen womöglich die nachfolgenden Tipps.

  • Hängen Sie Lavendel auf. Der Duft wird von Spinnen verabscheut, so dass sie sich freiwillig ein neues zuhause suchen
  • Wenn Sie ansonsten nichts gegen Mitbewohner haben: Legen Sie sich eine Katze oder einen Hund zu
  • Fliegergitter stellen ebenfalls ein probates Mittel im Kampf gegen Spinnen da

Abschließend lässt sich sagen, dass es sich bei dem Staubsauger wohl nicht um das humanste Mittel im Kampf gegen lästige Spinnen in der Wohnung handelt, aber um ein effektives. Bei richtiger Handhabung und wenn Sie ein paar wenige Tipps berücksichtigen können Sie problemlos den Kampf gegen die lästigen Mitbewohner aufnehmen und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch problemlos gewinnen.

Bewertung: 5 / 5. Bewertungen: 1

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Wir berichten hier über verschiedene Themen wie Staubsauger und vieles mehr. Sollten Sie Fragen zu einem Beitrag haben, können Sie uns gerne kontaktieren.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here